• Linux auf Dell Inspiron 8200

    Im Februar 2003 legte ich mir ein Dell Inspiron 8200 Notebook zu. Natürlich installierte ich Linux, genauer gesagt SuSE Linux 8.1.

    Technische Daten

    Mein Gerät hat folgende Daten:

    • Intel Pentium IV Mobile 2GHz
    • 15 Zoll UXGA Ultra Sharp Display
    • Grafikkarte ATI Radeon 9000 Mobile
    • max. Auflösung: 1600x1200 Pixel
    • Festplatte: 40GB
    • Arbeitsspeicher: 512 MB
    • Kombi CDRW/DVD Laufwerk Samsung SN-324B
    • Touchpad, Trackpoint
    • Sound: AC97 i810

    Kernel

    Der SuSE-Kernel kann meist unverändert genutzt werden.

    Um VMware betreiben zu können, muss jedoch die APIC-Unterstützung aktiviert werden. Dazu ist in /boot/grub/menu.lst die kernel-Zeile um den Parameter apic zu erweitern:

    title linux
       kernel (hd0,5)/boot/vmlinuz root=/dev/hda6  hdb=ide-scsi vga=normal apic
         apm=on acpi=off
       initrd (hd0,5)/boot/initrd

    Mit vga=normal wird zusätzlich der Framebuffer-Betrieb
    des ersten virtuellen Terminals abgeschaltet, damit er keine Probleme
    mit XFree86 verursacht.

    Power Management

    ACPI habe ich zu Gunsten von APM abgeschaltet. SuSE hat zwar die
    ACPI-Funktionen aus den 2.5er Versionen zurückportiert, mit dem
    Inspiron kommen sie aber scheinbar noch nicht richtig zu Recht. Zum
    Beispiel erhalte ich keine Batterie-Informationen mehr, seit ich einen
    zweiten Akku einbaute. Mit APM hingegen zeigt mir wmbattery eine Laufzeit von knapp 6 Stunden an.

    BlueTooth

    BlueTooth konnte ich mit dem Kernel von SuSE Linux 8.1 nicht betreiben. Hier fehlen bei 2.4.19-SuSE noch wichtige Module wie zB "rfcomm".

    Um auch den USB-Dongle von Acer nutzen zu können, installierte ich einen Vanilla Kernel von http://www.kernel.org in der Version 2.4.20 mit den BlueTooth-Patches von Marcel Holtmann (http://www.holtmann.org/linux/kernel/).

    Sound

    Die ALSA-Treiber spielten auch nach einem Update auf die aktuelle
    Version Sounds nicht fehlerfrei ab, es passieren vermehrt Knackser und
    Ruckler. Der im Kernel integrierte OSS-Treiber funktioniert hingegen
    problemlos. Daher habe ich ALSA deaktiviert (insserv -r alsasound).

    In /etc/modules.conf sind die ALSA-Einträge zu entfernen und folgende Zeilen zu ändern:

    alias char-major-14 i810_audio
    alias sound i810_audio

    Display

    XFree86 unterstützt die Radeon-Grafikkarten von ATI angeblich erst mit Version 4.2.3. Daher habe ich die aktuellen ATI-Treiber installiert.
    Heruntergeladen können sie von der ATI-Website werden. Die Installation erfolgt einfach per rpm:

    rpm -ihv fglrx-glc22-x.y.rpm

    Es wird anschließend automatisch ein Script (fglrxconfig) ausgeführt, das die X11-Konfiguration erzeugt. Für das UltraSharp
    Display habe ich als Eckdaten für die horizontale Frequenz 30-200 und für die vertikale 50-150 eingegeben.

    Die Grafik funktionierte allerdings erst dann richtig, als ich manuell noch eine ModeLine für das Display eingetragen hatte.

    Update 03.08.2003: Auch nach einem Update auf XFree86 4.3 bot mir Sax2 keine passenden Treiber an. Mit dem ATI-Treiber für 4.3 läuft der Notebook jedoch bislang hervorragend.

    Maus

    Die beiden eingebauten Mausgeräte, Touchpad und Trackpoint, funktionierten auf Anhieb. Damit auch eine angeschlosene USB-Maus
    funktioniert, muss die X11-Konfiguration um einen Abschnitt für ein
    weiteres Eingabegerät ("Mouse2" in unten stehender Konfiguration)
    erweitert werden.

    Modem

    Das Modem habe ich nie in Betrieb zu nehmen versucht.

  • New website on Drupal

    If you can read this, I managed to get my new homepage online. Instead of the combination of Textpattern and Serendipity, all runs on Drupal now.

    Drupal ist great to build bigger websites that not only have a blog part, but also things like photo galleries etc. I already built some customer websites on Drupal as well as the Freistil-Consulting website. Now, my personal page follows.

    I didn't want to make the effort of importing and converting the old blog's entries, so it'll stay online on its own subdomain.

    I hope you enjoy the new and improved www.jochen-lillich.de as much as I do!

  • Epic World of Warcraft equips

    Is this a level 70 item?

    [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=K_622w_ttiU]

    Toyota targets gamers?

  • Talk about Getting Things Done

    If you're interested in personal productivity, you surely have already heard of "Getting Things Done", the task management concept by David Allen. Over on my blog "Selbstadministration.de", I put my introductory talk about GTD online. It's nearly half an hour long and in German.

  • Does Nokia make me more mobile than Apple?

    Of course, I pondered buying an iPhone when it enters the German market in November. But I decided that it won't improve my mobile productivity in a way that justifies the money spent. I agree that the iPhone has the most advanced user interface of all smartphones. But the lack of third party software is a killer. Even if it is true that Apple will release a software development kit in 2008, I'm convinced that they will control which applications will be made available over the iTunes store. I doubt that there will be an IM application while AT&T or T-Mobile want to sell SMS.

    I've been using the Nokia E61 for many months now and I like how it's equipped with 3G, WiFi, a decent browser and a QWERTZ keyboard. That Nokia doesn't prevent me from installing new software enabled me to add applications for IM and RSS feed reading. Because I can do small things online without lugging around my MacBook Pro, I'm very happy with the phone.

    Based on this experience, if I wanted to spend money on a new gadget (which curiously isn't the case, seems like I'm saturated ATM), I'd rather consider the Nokia N810 than the iPhone. It's a small tablet with a touch screen like the N770 and the N800. The screen of the N810 has been improved, though, and the device now also sports a slide-out keyboard for easier text input.

    For more information, take a look over at Internet Table Talk.