• Knappogue Castle 1993

    Heute habe ich den Knappogue Castle 1993 Very Special Reserve Single Malt Whiskey bekommen. Und gleich mit dem neuen Nosing Glass probiert. :)

    Die helle Färbung deutet schon einen leichten Whiskey an, und so kommt der Knappogue Castle auch in Geruch und Geschmack rüber. In der Nase wirkt er frisch, fruchtig, mit leichter Gras- und Holznote. Sein Geschmack ist blumig und malzig, übrig bleibt davon ein trockener, würziger Nachgeschmack.

    Für ca. 32 Euro bekommt man mit dem Knappogue Castle Single Malt einen Whiskey, den ich als "elegant" bezeichnen möchte.

    Außerdem erinnert er mich daran, wie Carolin vor dem Schloss im County Clare auf dem Rasen sitzt und ihre Füße fotografiert. :)

  • Danke fürs Danken!

    In den letzten Wochen bekomme ich verstärkt Lob von Kollegen wie auch Fremden für die Artikel auf meiner Website. Die einen freuen sich über die Bluetooth-Infos, andere über das WebGUI-Handbuch, den Regex-Artikel oder was sonst noch von mir online ist.

    Ich will ja anderen einen Gefallen tun, indem ich meine Erkenntnisse öffentlich machen. Deshalb freut es mich natürlich sehr, wenn sich meine Mühe lohnt.

    Umso mehr schade, dass ich schon so lange keine Zeit mehr finde, neue Artikel zu schreiben... :-(

  • Für die CAJ Freiburg brechen neue Zeiten an

    Seit Wochen und Monaten tun wir in der Diözesanleitung alles, um die Stellen unserer Hauptamtlichen gegen die Sparvorgänge in der Diözese zu verteidigen. Umso frustrierter sind wir, seit wir heute erfahren haben, dass diese Anstrengungen umsonst waren.Die Leitung des Erzbischöflichen Seelsorgeamtes hat beschlossen, dass keiner der Verträge unserer Hauptamtlichen in den 3 Bezirken mehr verlängert werden wird. :-( Die erste Stelle, die nicht mehr besetzt werden wird, ist die in Mannheim: Stephan wird uns bis spätestens Dezember verlassen.

    Für die CAJ Freiburg bedeutet das, dass wir nur dann weiter bestehen können, wenn die Verantwortung für unseren Verband komplett von den Ehrenamtlichen übernommen wird. Das bedeutet Umstrukturierung, und die Zeit dafür ist sehr kurz.

    Es ist wahnsinnig frustrierend, sich Woche um Woche für den Erhalt von kirchlichen Arbeitsplätzen einzusetzen und am Ende doch gegen die Kirche zu verlieren. Und trotzdem haben wir in der DL Mut und Hoffnung für unseren Verband: in Rhein-Neckar gibt es seit langem eine ehrenamtliche Bezirksleitung, die die Verantwortung für den Bezirk trägt. In der Ortenau hat sich ebenfalls eine Gruppe Ehrenamtlicher gefunden, die sich für ihrem Bezirk engagieren wollen. Und auch am Hochrhein erleben wir, dass Jugendliche mit Eifer bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

    Weil wir sofort ansetzen müssen, dieses Engagement gezielt zu fördern und zu bündeln, um weiterhin als Verband zu funktionieren, haben wir uns heute entschieden, die Tagesordnung der DV am kommenden Wochenende komplett umzuwerfen und diesem Thema zu widmen. Am Mittwoch werden wir das in einer (weiteren) außerordentlichen DL-Sitzung planen und in den Vorbereitungsrunden der Bezirke im Laufe der Woche über Details informieren.

  • Sicherheitslücke in gr_osview

    Sicherheitswarnungen für IRIX gibts nur noch selten, also gebe ich diese mal weiter:

    Der grafische Systemmonitor gr_osview erlaubt lokalen Benutzern, sich fremde Rechte anzueignen. Patches stehen zur Verfügung und sind auf secunia.com verlinkt.

    (via SiliconBunny)

  • Neue Hintertür im Internet Explorer

    Mit dem dringenden Hinweis auf eine neue Sicherheitslücke im IE, die Angreifern Zugriff auf den eigenen PC gewährt, nutze ich die Gelegenheit, mal wieder Werbung für Firefox zu machen.