HPC in der Amazon-Cloud

Der Name erinnert mich stark an meinen Lieblings-Kaffee-Provider:  “Cluster Compute Quadruple Extra Large“. Beim genauen Hinsehen stellt sich heraus, dass es sich um einen neuen Instanztyp handelt, den die Amazon Web Services seit Neuestem für High-Performance-Computing-Anwendungen anbietet.

Es handelt sich um die leistungsfähigsten Instanzen, die es in der EC2 gibt:

  • RAM: 23 GB
  • CPU-Leistung: 33.5 EC2 Compute Units (2 x Intel Xeon X5570, quad-core “Nehalem” architecture)
  • Storage: 1690 GB
  • I/O-Leistung: 10 Gigabit Ethernet

Ich bin beeindruckt und gespannt, welche Rechenprozesse bald auf der Amazon-Cloud Einzug halten werden.