Reisen mit leichtem Gepäck

Phileas Fogg had Passepartout, Bertie Wooster had Jeeves and Sir Edmund Hillary had a retinue of stalwart Sherpas. The rest of us, alas, must schlep our own bags.

(Ha, wieder ein deutsches Wort im englischen Sprachschatz!) Gepäck rumzuschleppen hat leider mehr mit Arbeit als mit Urlaub zu tun. Für alle, die in der kommenden Reisesaison auf die Malediven fliegen (Neid!) oder sonstwo Urlaub machen, hat der San Francisco Chronicle deshalb gute Tipps, wie man zu viel Gepäck vermeidet

Besonders gut gefielen mir:

  • Wieviel man glaubt, einpacken zu müssen, ist proportional zum Gepäckstück. Also einfach den eine Nummer kleineren Koffer nehmen!
  • Es gibt keinen Unterschied, ob man für eine Woche oder für einen Monat packt.
  • Zurück zuhause sollte man alles, was man auspackt, prüfen, ob es gebraucht wurde. Wenn nicht, dann fliegt es von der Packliste fürs nächste Mal!

“Keep it simple” gilt also auch für die Urlaubsvorbereitungen!