Glaub keiner Statistik…

Die Bundesanstalt für Arbeit gab vor knapp drei Wochen stolz bekannt, dass im Mai 255.000 Menschen weniger arbeitslos waren als noch im April. Jetzt wurde bekannt, dass das etwas ungenau formuliert war: im Mai waren nur 255.000 Menschen weniger als “arbeitslos” registriert, denn seit einer Softwareumstellung werden krankgemeldete Arbeitslose jetzt als “arbeitssuchend” eingestuft!

Wer weiss — wenn man genau hinschaut, stellt sich vielleicht auch heraus, dass eine große Menge an Nürnberger Behörden gar nicht so idiotisch ist, wie sie immer wieder aussieht.