Der Datenschutz geht unter

Das Szenario vom “gläsernen Mensch” sei längst Realität, erklärte der Hamburger Datenschutzbeauftragte Hartmut Lubomierski bei der Vorlage seines Tätigkeitsberichtes der letzten Jahre. Das Recht, sich im öffentlichen Raum unbeobachtet und unerfasst zu bewegen, werde auf der einen Seite immer mehr ausgehöhlt und auf der anderen Seite von den Bürgern kaum eingefordert.

Die derzeit diskutierte Videoüberwachung in Schulen müsse auf Objektsicherung beschränkt werden, “sonst brechen die letzten Dämme”. (Die Ideen wuchern bei diesem Thema bis zur Kontrolle des laufenden Unterrichts.)

Weitere Besorgnis erregende Entwicklungen nennt der Artikel Datenschützer: Gläserner Mensch längst Realität auf Heise Online.