Wär ich doch ne Bank

Ich muss bei meiner Bank einen V-Scheck einreichen und eine Formalität unterschreiben. Als ich am Freitag gegen halb fünf Feierabend machte, schaute ich noch schnell bei der Sparkasse vorbei. Dumm gelaufen: 16 Uhr ist dort Feierabend. Okay, dann Montag früh. Kurz nach 8 kam ich heute morgen an — und stand wieder vor verschlossenen Türen. Öffnungszeit ist 8:30. Und in meiner Mittagspause macht der Laden natürlich auch zu.

Aber irgendwie beruhigt es mich, dass ich mir ein wenig dieser kindlichen Naivität bewahrt habe, anzunehmen, Dienstleistungsunternehmen würden sich nach den Bedürfnissen ihrer Kunden richten.