Frühsport

Minus 11 Grad! Alter Schlappen, momentan ist es ja richtig kalt. Dass sich bei diesen Temperaturen auf einem Auto, das eine Woche lang nicht genutzt wird, eine richtig hartnäckige Eisschicht bildet, durfte ich heute morgen feststellen — und beheben. Weil ich heute nach der Arbeit zu einer KAB-Sitzung in Rastatt muss, brauche ich heute nämlich das Auto. Ich hab in etwa so lange Scheiben und Scheinwerfer gekratzt wie ich normalerweise zum Bahnhof laufe.Wenn ich sehe, dass morgen mit Regen und somit Glatteis gerechnet werden muss, bin ich froh, dass ich inzwischen meine zweite KVV-Monatskarte gekauft habe. Überhaupt bin ich mit der Entscheidung, für die Fahrt in die Firma den ÖPNV zu nutzen, sehr zufrieden. Früher hatte ich eine Aversion gegen die Bahn — wohl, weil ich immer mal auf kalten Bahnhöfen auf den nächsten Zug warten musste. Inzwischen hat sich das relativiert, denn Unfälle oder Glatteis auf der Autobahn vermiesen einem den Individualverkehr genauso. Bei der Bahn bleibt mir zumindest der Ärger über dämliche Mittelspurfahrer erspart. Und ich kann morgens nach einem Spaziergang an der frischen Luft noch ein wenig dösen, lesen oder mich mit Mitfahrern unterhalten. Die Kostenersparnis ist natürlich auch ein Faktor, der mich über manche Inperfektion im Nahverkehr hinwegsehen lässt. Ich werde mich also mal nach einer Jahreskarte erkundigen.