Synergieeffekt

Wer — wie einige meiner Kollegen — gleichzeitig mehrere Rechner mit unterschiedlichen Betriebssystemen betreibt, muss entweder pro Rechner den Platz für je einen Monitor, eine Tastatur und eine Maus opfern oder einen KVM-Switch benutzen.

Auf eine weitere Alternative bin ich gerade gestoßen: hat jeder Rechner seinen eigenen Monitor, genügt beim Einsatz der für Unix, Windows und MacOS verfügbaren Software Synergy eine Tastatur und eine Maus. Zum Umschalten auf den anderen Rechner reicht es dann, die Maus über den Rand des einen Bildschirms hinweg auf den anderen zu bewegen.

Zusätzlich werden die Bildschirmschoner aller Rechner synchronisiert. Sind sie durch ein Passwort geschützt, muss dieses nur auf einem der Rechner eingegeben werden.

Nicht jeder wird bereit sein, pro Rechner einen Monitor aufzustellen. Dennoch finde ich Synergy eine interessante Idee!