Ad astra, Clark.

Im Alter von 85 Jahren verstarb am 15.01.2005 Walter Ernsting, einer der Gründungsväter der deutschen Science Fiction-Literatur.

Der Autor, der unter seinem Pseudonym “Clark Dalton” bekannt wurde, träumte schon in der sowjetischen Kriegsgefangenschaft von der Reise zu den Sternen.

1961 begründete er als einer von 2 Chefautoren die Romanserie “Perry Rhodan”, die noch heute Woche für Woche weiter geschrieben wird. Seine Figur “Gucky”, deren Aussehen an eine übergroße Kreuzung aus Maus und Biber erinnert, ist einer der beliebtesten Ausserirdischen der SF-Literatur.

Wir Leser verdanken Clark viele Stunden spannender und unterhaltsamer Lektüre von Geschichten über ein Leben in Gemeinschaft — über die Grenzen des eigenen Planeten hinaus.

Link: PerryRhodan.net