Linux-Cluster auf Xbox-Basis

Es ist ja seit längerem bekannt, dass man Linux auch auf der Xbox betreiben kann. Anandtech hat nun ein Cluster-Projekt auf die Beine gestellt, bei dem sie 8 Konsolen zu einem leistungsfähigen Rechensystem koppeln.

Bei einem Preis von $150 pro Knoten klingt das zunächst interessant, aber im Test zeigte sich, dass die spärliche Hardware-Ausstattung (700MHz CPU, 64MB RAM) schnell zum Klotz am Bein wird.

Man darf jedoch gespannt sein, was das gleiche Projekt mit der kommenden Xbox 2 ergeben wird.